Archiv
17.09.2018, 11:24 Uhr
Beitrag DD Oktober 2018
CDU Ortsverband Petershagen-Eggersdorf

CDU

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

am 28. August informierte die Gemeindeverwaltung in der FAW-Schule im Rahmen einer  „Bürgerwerkstatt” erstmals über das geplante Baugebiet „Alte Gärtnerei/Hasenweg”. Die „Alte Gärtnerei” hat ein Investor gekauft und plant diese Fläche zu bebauen. Vorher müssen jedoch die alten Betongebäude abgerissen und das gesamte Gelände von Verunreinigungen, auch chemischer Art, geräumt werden, ein sehr kostenintensives Vorhaben. Damit aber im Sinne unserer Bürger gebaut wird, plant die Gemeindeverwaltung die Aufstellung eines Bebauungsplanes (B-Plan). Dieser soll sichern, dass nicht nur Einfamilienhäuser gebaut werden, sondern auch Wohnraum für alle Bevölkerungsschichten errichtet wird. Dazu gab es vier erste Entwürfe, die aber nur Entwürfe sind und noch verändert und optimiert werden. Letztendlich entscheidet darüber die Gemeindevertretung.

Wie eigentlich auch schon in der Vergangenheit praktiziert, ist die Gemeindeverwaltung bemüht bereits vor der gesetzlichen Einbeziehungspflicht die Bürger von Anfang an an dem Vorhaben zu beteiligen. Hilfreich dabei ist sicherlich nicht das St. Florians-Prinzip -verschon mein Haus, zünde  andere an-. Auf der S - 5 - Region lastet ein enormer Bevölkerungsdruck, den es zumindest teilweise gilt zu befriedigen. Unsere Bevölkerungszahl hat sich in den letzten 20 Jahren verdoppelt, wollen die „Neubürger” jetzt anderen jegliche Chancen bezahlbaren Wohnraum zu bekommen nehmen? Gemeindeverwaltung und Gemeindevertreter sind bemüht unseren grünen Ort, der schon lange kein Dorf mehr ist, grün zu erhalten und unter Berücksichtigung konstruktiver Bürgerbeteiligung weiter zu entwickeln. Helfen Sie uns dabei, Ihr CDU-Ortsverband, Ihre CDU-Fraktion.

In diesem Sinne verbleibe ich                                                                             

Ihr Wolfgang Marx